Drop-Out Cinema in Aachen

Ab Mai 2017 präsentieren wir jeden Monat in der Raststätte Aachen einen Film des genossenschaftlichen Filmverleihs DROP-OUT CINEMA. Der Verleih engagiert sich dafür, Nischenfilme, die sonst nur fürs Heimkino veröffentlicht werden, und Filmklassiker, die längst von den großen Leinwänden verschwunden sind, für öffentliche Vorführungen verfügbar zu machen.

Wir zeigen dabei eine Auswahl aus den verschiedenen Sparten des Verleihs. Dazu gehören Cinema Obscure, aktuelle wie auch klassische Genreproduktionen, die nur im Rahmen von Festivals im Kino zu sehen waren, Dokland mit „kleineren“ außergewöhnlichen Dokumentarfilmen, Indie Spirit, internationale Independent-Produktionen aller denkbaren Genres, sowie Cinema Extravaganza mit eigenwilligen Filmen, die den Arthouse-Begriff transzendieren.

Die Termine im Einzelnen, Beginn jeweils 20 Uhr:

8.7.: THE EYES OF MY MOTHER
USA 2016, Regie: Nicolas Pesce
Zeitgenössisches Independent-Kino in der Tradition von THE NIGHT OF THE HUNTER und der morbiden Poesie eines Edgar Allan Poe oder William Faulkner.

15.9.: DIE KRÖTE (La banda del gobbo)
Italien 1978, Regie: Umberto Lenzi



Ihr wollt über die Termine der Reihe rechtzeitig per eMail informiert werden? Schickt uns eine Nachricht oder tragt euch in den Newsletter der Raststätte ein, denn dort finden laufend tolle Sachen statt.

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm