Rotterdam 2015: Buttgereit, Soldat, Sukrow

Von  //  24. Januar 2015  //  Tagged:  //  Keine Kommentare

iffr2015

Das für Freunde des außergewöhnlichen Films wohl relevanteste Festival Europas ist eher für seine Entdeckungen aus dem asiatischen Bereich bekannt, trifft dieses Jahr aber auch bezüglich deutschen Filmen eine Auswahl, die die Hard Sensations-Crew frohlocken und mit Konfetti schmeißen läßt. Dufte die Aufnahme von German Angst, dem vielversprechenden Episodenfilm von Jörg Buttgereit, Michal Kosakowski und Andreas Marschall, der aber vermutlich noch das ein oder andere weitere Festival bereisen wird, u.a. wird er auch bei den Fantasy Filmfest Nights im März laufen.

Noch dufter zwei Weltpremieren der neuen Kurzfilme Die sechste Jahreszeit und Der Besuch vom geschätzten Jan Soldat, aber oberdufte ist die allererste internationale Aufführung eines Bruno Sukrow-Films, dessen Anna im Rahmen der sich dem Surrealismus widmenden Sektion „Really? Really.“ aufgeführt wird. Das wird ein Fest! Zum kompletten Programm, das freilich noch einige weitere Schätze bereithält, geht es hier entlang.


Über den Autor

Alle Artikel von

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm