DVD: Top Sensation

Von  //  29. Januar 2014  //  Tagged: , ,  //  1 Kommentar

top sensation

Die Jungfräulichkeit ihres zurückgebliebenen 20-jährigen Sohns Tony ist der steinreichen Mutter ein Dorn im Auge und so organisiert sie eine Bootsfahrt, bei der neben einem promiskem Ehepaar auch die Prostituierte Ulla mit an Bord ist. Als sie nahe einer kleiner Insel vor Anker gehen, scheint die eh schon angespannte Situation zu eskalieren…

top_sensation_maude

Auf der Insel treffen sie neben der keuschen blonden Beba (Eva Thulin, scheinbar nicht verwandt mit Ingrid) auf eine Ziege, die an Ulla sichtlich Gefallen findet. Frage mich, warum bei Europloitation-Filmen bei derartigen Szenen immer wieder Ziegen vorkommen, siehe auch BLACK CANDLES oder DIE TEUFLISCHEN VON MYKONOS – ist es in den Herkunftsländern einfach nur das naheliegendste Tier oder wird auf den Ziegenbock als überliefertes Symbol für den Teufel angespielt? Der Umstand, daß in südamerikanischen Filmen der Esel ähnliche Parts übernimmt, läßt eher auf erstere These schließen. Vom Genre her ist TOP SENSATION eher schwer einzuordnen, er ist wohl am ehesten ein Erotik-Thriller, aber kein Giallo – Fans von dieser Art Kino dürften aber bei den Namen Edwige Fenech und Rosalba Neri schon ausreichend Speichelfluß entwickeln, und wie die beiden Damen ist auch der ganze Film äußerst prächtig anzusehen und steigert sich in ein recht deftiges Finale.

Zur DVD: Die wieder einmal vorbildliche Veröffentlichung von CAMERA OBSCURA bringt den Film auf zwei Discs in zwei Versionen – einmal die internationale Fassung, und dann noch die von Tausendsassa Günter Hendel „erweiterte“ Fassung für den deutschen Markt, SKLAVEN IHRER TRIEBE in etwas bescheidenerer Bildqualität (die freilich noch wesentlich besser ist als die des oben verlinkten YouTube-Clips). Dazu ein wie immer fundierter und unterhaltsamer Audiokommentar der Grandseigneurs Christian Keßler und Marcus Stiglegger sowie ein Booklet mit einem Text von Kai Naumann, der eine Interpretation des Films liefert, die zumindest ich so nicht auf dem Schirm gehabt hatte. Highlight des Bonusmaterials ist aber wohl das Interview mit dem unglaublichen Günter Hendel, für das allein sich der Kauf der DVD schon lohnt.

Top Sensation / Sklaven ihrer Triebe, Italien 1969, Regie: Ottavio Alessi


Bei amazon kaufen: Camera Obscura – Top Sensation- Limitiert auf 2000 – Cinema Coll. 12 – 2 DVD



Über den Autor

Alex Klotz ist ein Zelluloid atmendes Wesen und betreibt den Blog hypnosemaschinen. Alex Klotz hat nie als Tellerwäscher, Aushilfsfahrer oder Kartenabreisser gearbeitet und gedenkt das auch in Zukunft nicht zu tun.

Alle Artikel von

Ein Kommentar zu "DVD: Top Sensation"

Trackbacks für diesen Artikel

  1. Filmforum Bremen » Das Bloggen der Anderen (03-02-14)

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm