Sightseers

Von  //  7. September 2012  //  Tagged: , , ,  //  3 Kommentare

sightseers

Tina lebt mit Mitte 30 noch bei ihrer Mutter und hatte schon alle Hoffnung aufgegeben, aus dieser restriktiven Umgebung auszubrechen, da lernt sie mit Chris tatsächlich mal einen Mann kennen, der an ihr Interesse zu haben scheint und sie zu einer Campingtour über verschiedene Sehenswürdigkeiten in Derbyshire und dem Lake District einlädt – die Stimmung zuhause ist seit einem Jahr sowieso noch schlimmer geworden, da Muttern Tina für den Tod des über alles geliebten Hündchens verantwortlich macht. Also erst mal weg – es stellt sich zwar bald heraus, daß Chris ein etwas unkontrolliertes Temperament hat und dazu neigt, unsympathische Umweltverschmutzer zu überfahren, aber das ist immer noch besser, als zu Hause zu versauern…

Nach dem grimmigen Kill List bietet Regisseur Wheatley hier etwas leichtere Kost, wobei einzelne Szenen durchaus an den Vorgänger erinnern. Getragen wird der Film von den beiden Hauptdarstellern, die auch das Drehbuch verfasst haben und hier eine rabenschwarze Komödie abliefern – vor allem Alice Lowe als Tina überzeugt als Mauerblümchen mit selbstgehäkelter Reizwäsche, das nach und nach sämtliche Hemmungen verliert. An dritter Stelle direkt nach den Hauptdarstellern stehen hier die Locations und die Landschaft – man bekommt nach dem Film direkt Lust (und das dürfte auch Absicht gewesen sein), etwa das Tramway Village oder das Bleistiftmuseum aufzusuchen – ganz zu schweigen von der sagenhaften Landschaft des Lake Districts, die hier teilweise in feinen Panoramashots eingefangen wird, die sich auf der großen Leinwand besonders schön entfalten. So man denn dort hinreist, sollte man allerdings darauf achten, keine Papierchen auf den Boden zu werfen.

GB 2012, Regie: Ben Wheatley


Bei amazon kaufen: Sightseers [Blu-ray]



Über den Autor

Alex Klotz ist ein Zelluloid atmendes Wesen und betreibt den Blog hypnosemaschinen. Alex Klotz hat nie als Tellerwäscher, Aushilfsfahrer oder Kartenabreisser gearbeitet und gedenkt das auch in Zukunft nicht zu tun.

Alle Artikel von

3 Kommentare zu "Sightseers"

  1. Silvia Szymanski 9. September 2012 um 08:41 · Antworten

    Da hast du natürlich Recht!

  2. Silvia Szymanski 8. September 2012 um 04:07 · Antworten

    Unglaublich, wie die Artikelbilder von SIGHTSEERS und AACHEN – GEISTERSTADT DER ZOMBIES auf der Seite hier schon wieder zufällig zusammenpassen. Pärchen in einsamer Landschaft mit Leichen. Das hat doch garantiert wieder einen katholischen Hintergrund :-)

    • Alex Klotz 8. September 2012 um 17:27 ·

      Hihi, war mir noch gar nicht aufgefallen…ansonsten sollte man anhand des englischen Beispiels vielleicht eher von „christlich“ sprechen, weil da nur wenige katholisch sind…

Schreibe einen Kommentar

comm comm comm